Lehre

Bachelor- und Masterarbeiten

Bachelor- und Masterarbeiten sind in der Regel empirische Arbeiten, die an die Forschungsschwerpunkte der Abteilung anschließen. In der Abteilung für Analyse und Modellierung kompelexer Daten durchschreiten Sie im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit möglichst den vollständigen Forschungsprozess: Von der Entwicklung einer Forschungshypothese über die Erhebung eigener Daten bis zum finalen Bericht. Der erste Schritt dieses Prozesses ist die Anfertigung eines 1-2 seitigen Exposés, in der Sie in Rücksprache mit Ihrem Betreuer bzw. Ihrer Betreuerin die Fragestellung Ihrer Arbeit, den bisherigen Forschungsstand, Ihre zu überprüfenden Hypothesen sowie die geplanten Methoden und Analysen skizzieren. Das Exposé dient sowohl Ihnen als auch uns als gemeinsame Basis, sozusagen als „Leitfaden“ für die Umsetzung der Studie und beinhaltet häufig auch schon den Kern des späteren Theorieteils Ihrer Arbeit. Sie haben nach Rücksprache mit uns die Möglichkeit, anstelle des Exposés eine formale Präregistrierung zu schreiben bzw. das Exposé zu einer Präregistrierung auszubauen.

Im Sinne einer offenen, transparenten Wissenschaft (kurz: „Open Science“) stellen wir Daten, die Gegenstand einer unserer Veröffentlichungen sind, sowie alle Analyseskripte wenn möglich anderen Forschenden zur Reanalyse zur Verfügung. Falls nichts dagegen spricht, sollten Sie dies auch mit den Daten Ihrer Abschlussarbeit tun. Die Bereitstellung der Daten und der Analyseskripte kann auf einem geeigneten Repositorium erfolgen; dabei beraten und unterstützen wir Sie gerne.

Sowohl Bachelor- als auch Masterarbeiten müssen in dem Semester, in dem sie verfasst werden, im begleitenden Projektseminar vorgestellt werden. Das Ziel Ihres Vortrags im Projektseminar besteht darin, Sie in der Planung oder Auswertung Ihrer Abschlussarbeit zu unterstützen und sich konstruktives Feedback zu Ihrem Forschungsprojekt einzuholen.

Die unten stehenden Themenvorschläge können Ihnen als Inspiration für Themen Ihrer Abschlussarbeiten dienen; Sie können aber auch eigene Vorschläge unterbreiten. Wir werden Sie jedoch umso besser betreuen können, je näher Ihre Themen an den Forschungsinteressen der Abteilungsmitglieder liegen. Haben Sie Interesse an einem Thema und möchten Möglichkeiten der Betreuung diskutieren, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Betreuer bzw. die jeweilige Betreuerin. Mögliche Themen für Abschlussarbeiten umfassen:

Thema Betreuer:in
Mathematische Modellierung kognitiver Verarbeitung Anna-Lena Schubert, Meike Steinhilber
Neurokognitive Grundlagen der Intelligenz Anna-Lena Schubert
Open Science - Chancen und Risiken Anna-Lena Schubert
Sequentielles Testen Meike Steinhilber
Strategien zur Datenverschleierung zum Teilen sensitiver (z.B. klinischer, biologischer) Daten Meike Steinhilber
The scientific landscape of research on human cognitive abilities: A bibliometric review José C. García Alanis
Validierung eines Fragebogens zum gedanklichen Abschweifen Anna-Lena Schubert
Vergleich der psychometrischen Eigenschaften verschiedener Varianten der AX-Continuous-Performance-Task José C. García Alanis

Materialien zur Einführung in R

Das aktuelle Skript zur Einführung in die Statistiksoftware R finden Sie hier: https://amd-lab.github.io/R-Kurs-Buch/.


Aktuelle Lehrveranstaltungen

Vorlesung

  • Vorlesung: Forschungskolloquium
    Dozent:in: Prof. Dr. Anne Mareike Altgassen; Prof. Dr. Stefan Berti; Univ.-Prof. Dr. Boris Egloff; Univ.-Prof. Dr. Heiko Hecht; Univ.-Prof. Dr. Roland Imhoff; Prof. Thomas Kubiak; Univ.-Prof. Dr. Günter Meinhardt; Prof. Dr. Thomas Rigotti; Prof. Dr. Anna-Lena Schubert; Susanna Türk; Prof. Dr. Michele Wessa; Univ.-Prof. Dr. Michael Witthöft

Seminar

Übung

Tutorium

Projektseminar

  • Projektseminar: Kolloquium Masterarbeit
    Dozent:in: Prof. Dr. Anne Mareike Altgassen; Univ.-Prof. Dr. Boris Egloff; Univ.-Prof. Dr. Heiko Hecht; Univ.-Prof. Dr. Roland Imhoff; Stefanie Jungmann; Prof. Thomas Kubiak; Univ.-Prof. Dr. Günter Meinhardt; Dr. Daniel Oberfeld-Twistel; Prof. Dr. Thomas Rigotti; Prof. Dr. Anna-Lena Schubert; Kristina Suchotzki; Prof. Dr. Michele Wessa; Univ.-Prof. Dr. Michael Witthöft

WiSe 2021/22